Tarif- und Besoldungsrunde öffentlicher Dienst Bund und Kommunen 2018

Beschäftigte geben mit Streiks die richtige Antwort

Warnstreiks und Kundgebung in Hannover

Nachdem auch die zweite Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst ohne Ergebnis geblieben war, hat ver.di die Warnstreiks ausgeweitet. Am 15. März fanden Kundgebungen und Warnstreiks in den Landesbezirken Nord, Rheinland-Pfalz-Saar, Sachsen-Anhalt-Thüringen sowie in Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen statt.

5.600 Beschäftigte beteiligten sich an Warnstreiks in Hannover und Umland

Los geht`s - Kundgebung in Hannover Daniel Pilar Los geht`s - Kundgebung in Hannover

In der Landeshauptstadt Hannover streikten u.a. die Beschäftigten der Sparkasse, der Kitas, der Bibliotheken, der Stadtentwässerung, der aha (Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover) und der Agentur für Arbeit Region Hannover sowie die Kolleginnen und Kollegen der Üstra (Hannoversche Verkehrsbetriebe) und enercity (Stadtwerke Hannover AG).

Insgesamt folgten 5.000 Beschäftigte dem Aufruf und versammelten sich in der hannoverschen Innenstadt, 600 kamen am Flughafen Langenhagen zu einer Kundgebung zusammen, um für ihre Forderungen nach 6 Prozent mindestens aber 200 Euro klar Position zu beziehen damit Bewegung in die nächste Verhandlungsrunde am 15. und 16. April kommt.

„Gerade für die unteren und mittleren Einkommen brauchen wir eine deutliche Erhöhung, der starke Widerstand der Arbeitgeber ist angesichts sprudelnder Steuereinnahmen nicht nachvollziehbar“, so Stefanie Reich, ver.di Bezirk Hannover-Heide-Weser, „die Beschäftigten sind empört und haben heute ein starkes Signal gesetzt.“


Am 16. März werden die Warnstreiks von ver.di in Baden-Württemberg, Bremen, Hessen, Sachsen-Anhalt-Thüringen und Rheinland-Pfalz-Saar fortgesetzt.

Unsere Forderungen: Entgelterhöhung von 6,0 Prozent, mindestens aber 200 Euro monatlich
Erhöhung der Auszubildendenvergütung und Praktikantinnenentgelte um ca. 100 Euro pro Monat 
Die Laufzeit des Tarifvertrages soll 12 Monate betragen
Foto/Grafik: ver.di