Abbildung Forderungen Tarifrunde öffentlicher Dienst: Entgelterhöhung von 6,0%, mindestens 200 Euro monatlich 
Erhöhung der Auszubildendenvergütung und Praktikantinnenentgelte um ca. 100 Euro pro Monat
Wiederinkraftsetzung der Übernahmeregelung
Laufzeit des Tarifvertrages 12 Monate
Foto/Grafik: ver.di

Wir sind es wert

Mit einer Forderung nach einer Entgelterhöhung von 6,0 Prozent, mindestens aber 200 Euro, geht ver.di in die Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen. Das hat die ver.di-Bundestarifkommission beschlossen. Die Vergütungen der Auszubildenden sollen um 100 Euro pro Monat erhöht werden. Verhandlungsauftakt ist am 26. Februar.

Darum sind wir es wert

Die Tarifrunde für den öffentlichen Dienst beginnt. Zeit, um allen Menschen in Deutschland zu zeigen, warum der öffentliche Dienst es wert ist, gestärkt zu werden.

Jetzt mitmachen, persönliches Statement abgeben und einen Blick in die Statement-Galerie werfen!

Mitmachen

Was du jetzt tun kannst

Jetzt Mitglied werden
Foto/Grafik: Kay Forchtmann/photocase

Noch nicht dabei?

Du willst dich aktiv in der Tarifrunde einbringen und dafür sorgen, dass unsere Verhandlungsposition gestärkt wird? Dann ist eine Mitgliedschaft eine gute Entscheidung!

Mitglied werden

Alle Vorteile im Überblick

Wir sind die Tarifexperten. Aber auch darüber hinaus sind wir dein starker Partner im Berufsleben und bieten dir mit einer Mitgliedschaft viele wichtige Vorteile und Services.   

Hier informieren

Tarifrunde
Foto/Grafik: ver.di